Schleudertrauma und Bienenflucht

einige Honigräume sind kaum zu heben Gestern habe ich meinen Geburtstag damit verbracht mit der Schleuderung der Frühtracht zu beginnen. Dies bedeutete zuerst einmal das Material und Werkzeug zu sichten und die Schleuderküche picobello zu säubern. Gestern Abend hatte ich an einem Stand mit vier Völkern bereits das Absperrgitter gegen eine Bienenflucht getauscht. Nein –…

Himbeeren blühen auf

Nach der Frühtracht geht es weiter Die Frühtracht rauschte in zwei Wochen komplett durch. Kirsche, Appel und Mirabelle und Pflaume sind verblüht und die Honigräume randvoll. Jetzt, zwei bis drei Wochen vor dem planmäßigen Schleudertermin in der letzten Maiwoche, haben die Bienen keinen Platz mehr und ich werde die ernte vorziehen. Im Augenblick liegt die…

Heute traf ich meinen Schwarm!!

Premiere Am Muttertag wollte ich vor dem angekündigten Regen noch ein paar Piselunten aus dem bienenhaus holen, die ich zur Kontrolle der Völker brauchte, die unter freiem Himmel am anderen Platz stehen. Ein Kleingärtner erzählte mir, in seinem Garten war der Himmel voller Geigen, …äh – Bienen gewesen und dann hätten die in einem Baum…

Was bringt der Mai noch?

Viele Honigräume sind jetzt schon rappelvoll… … und den ersten Schleudertermin hatte ich für´s letzte Maiwochenende eingeplant. Man kann momentan auch noch nicht ernten, weil der Honig erst noch reifen muss, d. h. die Bienen reduzieren den Wassergehalt bis idealerweise etwa 16% und verdeckeln einen Großteil der Zellen mit Wachs. Die Honigwaben sehen dann „jungfräulich“…

Schwergewicht !

Honigräume füllen sich!! Das Frühjahr läuft aus Imkersicht dieses Mal eher ganz gut. Eine kalte Periode mit leichtem Frost Anfang April bremst die Völker zwar noch mal in ihrer Aufwärtsentwicklung aus. Die Verluste der jetzt abgehenden Winterbienen können durch das verhaltene Brutaufkommen aufgrund der niedrigen Temperaturen kaum ausgeglichen werden. In der Folge sind die Völker…

Der Frühling ist da!!!

Der letzte Beitrag ist nun bereits `ne Zeit her Gegen Ende März habe ich davon berichtet, die Völker zum ersten Mal durchgeschaut und den Sitz des Brutnestes gerichtet zu haben. Die Flächen verdeckelter Brut verteilten sich zu diesem Zeitpunkt auf etwa 3-4 Rähmchen und hatten etwa Handtellergröße. Seit dem 10. April ungefähr hat hier bei…

Der Bienensitz und die alten Schinken

Bei 12*C werden die Bienen Bei der  „Durchlenzung“ unterstützt Die Winterruhe ist vorbei. Die Bienen setzen nun alles daran, ihren Mannschaftsstärke zu erhöhen. Zur Kirschblüte, in der Regel Mitte April, müssen die Völker viele Bienen am Start haben, um in die Nektar-Sammelsaison zu starten. Die Zeitspanne zwischen Winterruhe und Kirschblüte nennt man auch Durchlenzung. Zur…

Futterkontrolle

Am 3. März mal sehen was Sache ist Im Herbst habe ich alle Völker, die auf zwei Zargen in den Winter gingen 15 Kilo Futterteig gefüttert. Mit dem in den Bruträumen nicht abgeernteten Honig und dem, was sie während des September noch selber eintrugen, hatten sie etwa 20 Kilo. Nach einem durchwachsenen Winter wurde es…

Alle 11 wohl auf

Futterkontrolle Die Kälte momentan geht zwar vielen Leuten auf den Zwickel, aber wir haben Winter. Besser, wir haben es jetzt nochmal ein paar Wochen kalt, als erst zwei Wochen 15*C un dann wieder kalt. Im Augenblick sind alle meine Völker wohl auf. Am Kondenswasser unterm Deckel erkennt man berreits steigende Bruttätigkeit. Alle haben noch gut…